Herzlich willkommen auf jurawelt.com

Zur neuen Webseite: jurawelt.com

Zum Forum: forum.jurawelt.com


Artikel 9739
Stefanie Samland
06.11.2004

Wahre Fundgrube

Eine Rezension zu:

Franz-Joseph Peine

Klausurenkurs im Verwaltungsrecht

Ein Fall- und Repetitionsbuch zum Allgemeinen und
Besonderen Verwaltungsrecht mit Verwaltungsprozessrecht

1. Auflage

schwerpunkte-Reihe

C.F. Müller, Heidelberg 2004, 362 Seiten, 18,50 €
ISBN 3-8114-1821-1

http://www.cfmueller-verlag.de


Seit einiger Zeit baut der C.F. Müller-Verlag neben der bekannten Lehrbuchreihe in der schwerpunkte-Reihe auch eine Reihe mit Klausurenkursen auf. Die Werke zum Strafrecht I, BGB AT, Sachenrecht sowie zum Staatsrecht wurden bei Jurawelt bereits rezensiert. Gerade erschienen ist ein neuer Klausurenkurs im Strafrecht III für Examenskandidaten. Das vorliegende Werk von Peine beschäftigt sich als ebenfalls neuer Klausurenkurs mit der Fallbearbeitung im Verwaltungsrecht.

Dabei verfolgt Peine ein etwas anderes Konzept als seine Mitstreiter in der Klausurenkurs-Reihe. Das erste Drittel des Buches enthält keine Fälle, sondern eine ausführliche Auseinandersetzung mit den verwaltungsrechtlichen Klagearten, die in einer Klausur zu prüfen sind. Nach einer kurzen Einführung in die Falllösungstechnik mit nützlichen Hinweisen geht der Verfasser auf die einzelnen Klagearten und ihre Besonderheiten ein. Dieser Teil des Buches kann als überaus gelungene komprimierte Darstellung des Verwaltungsprozessrechts – gespickt mit zahlreichen Übersichten und Beispielen – bezeichnet werden. Selbstverständlich wird ein Verwaltungsprozessrechts-Lehrbuch nicht ersetzt, jedoch findet der Leser, der über die nötigen Vorkenntnisse bereits verfügt, hier die wichtigsten Prüfungspunkte kompakt erläutert. Besonders hilfreich sind Übersichten wie die zum Verwaltungsakt, für den anhand jedes einzelnen Tatbestandsmerkmals die einschlägigen Fälle und Abgrenzungen aufgezeigt werden. Zum Ende dieses ersten Drittels des Buches findet der Leser eine Menge Tabellen mit Grundbegriffen aus dem Allgemeinen und Besonderen Verwaltungsrecht, die es zu beherrschen gilt. Einmal durchgearbeitet wird der studentische Klausurbearbeiter diesen Buchteil immer wieder zurate ziehen, wenn er sich zu Hause an verwaltungsrechtlichen Klausuren übt.

Die restlichen zwei Drittel des Klausurenkurses enthalten insgesamt 31 Übungsfälle verschiedener Schwierigkeitsgrade. Auch für diesen Buchteil weist der Autor darauf hin, dass sich sein Buch von der Fülle anderer Fallsammlungen unterscheidet. Er verzichtet komplett auf Fußnoten und präsentiert Lösungen, die keine Ideallösung, sondern eine "schaffbare" Klausurlösung darstellen. Entsprechend kurz fallen einige Musterlösungen aus, wenn es sich um Fälle handelt, die z.B. in einer zwei- bis dreistündigen Klausur drankommen können. Die Fälle richten sich an Studenten, die sich auf die große Übung im öffentlichen Recht oder auf das Examen vorbereiten.

Jeder Sachverhalt ist auf einer eigenen Seite abgedruckt, was ein Kopieren sehr vereinfacht. Ist Landesrecht einschlägig, wird das Recht von Brandenburg im Bearbeitervermerk zitiert. Der Leser ist gehalten, die Falllösung anschließend mit seinem eigenen Landesrecht zu vergleichen. Den ausformulierten Lösungen werden eine kurze Vorüberlegung mit einem Einstieg in die jeweilige Problematik sowie eine Kurzgliederung vorangestellt. Die Schwerpunkte eines jeden Falles werden im Inhaltsverzeichnis sowie zu Beginn des Sachverhalts aufgezählt.

Sowohl prozessrechtlich als auch materiellrechtlich sind die in Übung und Examen zu erwartenden Fragestellungen gut abgedeckt. Es finden sich Fälle mit Schwerpunkt im allgemeinen Verwaltungsrecht, z.B. zu Problemen des Verwaltungsaktes, sowie im Baurecht, Bodenrecht, Polizeirecht, Straßenrecht oder Fallgestaltungen der beliebten "Abschleppfälle". Wer die 31 Fälle absolviert hat, wird sich auch im "Ernstfall" gewappnet fühlen.

Gesamteindruck:
Peine präsentiert eine neue Fallsammlung, die ihresgleichen sucht. Schon die erste Auflage wird sich mit Sicherheit im Büchermarkt behaupten und kann wärmstens empfohlen werden. Der Preis ist mehr als angemessen.

Impressum | Datenschutz