VG Mainz: Über FDP-Antrag auf Teilnahme an “TV-Duell der Kanzlerkandidaten” entscheidet VG Köln

Über den Antrag auf einstweilige Anordnung mit dem die FDP die Verpflichtung von ZDF und ARD erstrebt, den Bundesvorsitzenden und Kanzlerkandidaten der FDP an den von ZDF und ARD geplanten TV-Duell mit Herrn Bundeskanzler Schröder und dem CDU/CSU Kanzlerkandidaten Stoiber am 08. September 2002 teilnehmen zu lassen, wird das Verwaltungsgericht Köln entscheiden. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) mit Beschluss vom 17.07.2002 entschieden, nachdem die Verwaltungsgerichte Köln und Mainz die Verfahren zur Bestimmung der örtlichen Zuständigkeit vorgelegt hatten.

Az.: 4 L 762/02.MZ